Verkehrserziehung

Verkehrserziehung - So überquere ich die Strasse richtig

Verkehrserziehung beginnt sehr früh. Verkehrserziehung bedeutet nicht nur, mit den Kinder den Weg in die KiTa oder später in die Schule zu trainieren. Es bedeutet nicht nur, dass sie sich ungefährdet im Verkehr bewegen können. Verkehrserziehung bedeutet auch, dass das die Kinder lernen sich sicher und sozial zu verhalten.

Wir begleiten die Kinder und üben mit ihnen das richtige Verhalten im Strassenverkehr. Natürlich kommen auch die „Schulpolizisten“  der Stadt Zürich bei uns regelmässig vorbei und unterrichten unsere Kinder zum Thema Strassenverkehr. Die Instruktoren der Polizei blicken auf eine langjährige Praxis zurück und verfügen über Zusatzausbildungen, die sie befähigen, nach methodisch didaktischen Grundsätzen zu unterrichten und pädagogische Erkenntnisse zu berücksichtigen.

Wir Erwachsene sind die besten Vorbilder für unsere Kinder. Bei Rot noch schnell über die Ampel zu gehen, muss nicht sein! Unsere Kinder aber darauf hinzuweisen, dass sie selbst natürlich nur bei Grün gehen dürfen, ist fahrlässig und macht kein Sinn!

 

Wir empfehlen folgende BFU Ratgeber:

Erste Schritte im Strassenverkehr und
Kinder auf dem Schulweg